Freitag, 29. Mai 2009

Jugendgewalt, Teil 34

Nein. Es ist nicht ein Thema, auf dem jetzt alle rumhacken und nein, es passiert nicht irgendwo im Nichts der Anonymität. Sondern auf dem Schulweg meines Sohnes. Und das macht mir Sorgen.

Zwei Jugendliche pöbelten in Suhr einen 19-jährigen Mann an und verprügelten ihn danach grundlos. Er zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Die Kantonspolizei konnte die beiden Jugendlichen ermitteln.


Zusammen mit seiner Freundin sass der 19-jährige Schweizer am Freitagabend, 22. Mai 2009, auf einer Bank in der Nähe des Zentrums «Bärenmatte». Wie er später der Kantonspolizei erklärte, näherten sich gegen Mitternacht plötzlich zwei unbekannte Jugendliche. Diese fragten den 19-Jährigen nach Zigaretten, wobei er ihnen keine geben konnte. Danach nahm sich einer der Unbekannten das Rollbrett, das der 19-Jährige bei sich hatte und pöbelte das Pärchen an. Ohne ersichtlichen Grund schlug der Unbekannte dem jungen Mann das Rollbrett plötzlich heftig gegen den Kopf.

Der 19-Jährige blieb mit einer blutenden Wunde am Kopf liegen. Anwohner, die auf den Vorfall aufmerksam geworden waren, alarmierten die Kantonspolizei, welche danach die Ambulanz aufbot. Diese brachte den jungen Mann ins Kantonsspital Aarau. Dort zeigte sich, dass er schwere Kopfverletzungen erlitten hatte. Er musste folglich auf die Intensivstation verlegt werden. Er befindet sich nach wie vor im Spital.

Ohne sich um den Verletzten zu kümmern flüchteten die beiden Unbekannten. Die Kantonspolizei fahndete vorerst vergeblich nach ihnen. Die eingeleiteten Ermittlungen führten jedoch auf die Spur eines 15-jährigen Kosovaren aus der Umgebung. Die Kantonspolizei holte ihn am Samstag, 23. Mai 2009, ab und befragte ihn. Folglich gelang es, auch den zweiten - den mutmasslichen Schläger - zu ermitteln. Es handelt sich um einen 16-jährigen Landsmann, ebenfalls in der Umgebung wohnhaft. Die Kantonspolizei nahm ihn noch am gleichen Tag fest. In der Folge setzte ihn die Jugendanwaltschaft in Untersuchungshaft.

Die beiden Kosovaren haben die Tat inzwischen gestanden. Wie der mutmassliche Schläger sagte, habe er sich vom jungen Mann provoziert gefühlt...

Noch mehr Spinner gibts bei monsieur fischer.

Kommentare:

Alexandra hat gesagt…

Morgen Goggi

Ja es ist wirklich sehr erschreckend!! Und das nicht erst seit getsern sondern die Tendenzen sind schon länger da es mehrt sich halt einfach drastisch in letzter Zeit.

Ich hab auch immer Angst um meine Kinder, wirklich. Ich wohne in Zürich, gut nicht grade an der Berühmt berüchtigten Langstrasse aber in einem Quartier wo es oft zu solchen Auseinadersetzungen stattfinden. Aber man hört nicht mehr gross was in den Nachrichten oder zeitungen, ausser es ist grade sehr extrem.

Da aber mein Mann im Krankenhaus arbeitet bekommt er doch einiges mit und dass ist echt erschreckend.

Bin da echt total sprach- und hilflos...

Nachdenkliche Grüsse
Alexandra

Nordlicht hat gesagt…

Bin vielleicht etwas ausländerfeindlich: aber in diesem Fall (und auch in vielen ähnlichen) bin ich für eine Ausschaffung und ein lebenslängliches Einreiseverbot in die Schweiz. Solche Leute können wir echt nicht gebrauchen. Wenn es Schweizer gewesen wären, fände ich gemeinnützige Arbeit eine sinnvolle Strafe. Aber es müsste eine sein die sie sehr ungern machen würden. Ich hoffe ich/wir werden/können unsere Kinder so erziehen, dass Anstand und Respekt zuoberst stehen!... Denn wir als Eltern haben die Zukunft unserer Kinder, was u.a. dieses Thema anbelangt, in den Händen und können es sehr beeinflussen.

Andy hat gesagt…

Einfach nur scheisse so etwas!!!!!

Alexandra hat gesagt…

@ Nordlicht: Bin ja selber halb Ausländerin *gg* Und nein, auch ich bin keine Rassistin aber ich sehr dass so wie du! Ich finde die Schweizer sind zu lasch. Und die neue idee mit dem Internet find ich wirklich ne saugute Idee!

Was da mit dem in der hand haben angeht, das hast du sicher recht solange die Kids noch klein sind, aber je älter sie werden, je mehr richtet sich ihr Fokus auf die Aussenwelt und andere Kids, und da machts das ganze dann schwieriger.

Aber ich hoff wie du, das meine Einstellung zu Respekt und Tolleranz und Anstand dich genug hängen geblieben ist das sie nie zu solche Menschen werden die anderen einfach aus Spass gewalt an tun. Und dass sie auch genug Mut haben Nein zu sagen!

Schweizer Ansichten alias Roger Rabbit hat gesagt…

Und weil es Jugendliche sind, dürfen sie für 3 Tage in der Küche des nächsten Alterswohnheims kochen helfen. So eine perfide und strenge Strafe. :-(

Goggi hat gesagt…

Die drei Typen in Kreuzlingen (lies im Blog von monsieur fischer) wurden heute geschnappt. Es seien drei Schweizer, heisst es. Ist das jetzt rassistisch, wenn ich das Bild der drei Schläger anschaue und mich frage, ob da der Zusatz "...mit Migrationshintergrund" fehlte?

Schweizer Ansichten alias Roger Rabbit hat gesagt…

Es ist nur natürlich, wenn man sich das fragt.

Monsieur Fischer hat gesagt…

merci für die spinner... ;-)

nein, es ist verdammt nochmal nicht zum lachen. erst recht mühe hab ich dann wenn ich lese, dass die schläger schon wieder auf freiem fuss sind...