Montag, 21. Juni 2010

Das Palmarès des Khalil Al Ghamdi

Betrachtet man die Statistik bei worldreferee.com wird schnell klar: Die Spieler an der WM 2010 hatten heute sogar Glück, dass es nicht noch ein paar Rote Karten mehr gegeben hat und glücklich darf sich jeder schätzen, wer überhaupt noch im letzten Gruppenspiel mitmachen darf.

Khalil Al Ghamdi zückte in den letzten drei internationalen Spielen vor der WM gleich 5x Rot und 18x Gelb. Im Jahre 2006 stellte der Araber im Rahmen des AFC Cups (eine Art Champions League der Afrikaner) gleich 4 Spieler der gleichen Mannschaft vom Platz - Rekordverdächtig! Auch sonst brillierte der Schiedsrichter durch farbenprächtiges Sich-Zur-Schau-Stellen: In 47 internationalen Spielen zückte er sagenhafte 258 Karten - 6 pro Spiel!

In den Kommentaren auf oben genannter Seite ist zu lesen: "Looking at his stats, either all of his matches end up in a fight" - praktisch alle Spiele endeten in einem Kampf auf dem Feld...

Update: Nach dem knappen 2:0-Sieg Spaniens über Honduras, ist nun auch die Ausgangslage der Schweiz für das letzte Gruppenspiel klar: Bei einem Sieg mit zwei Toren Vorsprung ist man auf jeden Fall im Achtelfinale: Entweder mit dem besseren Torverhältnis als Chile, oder mit mehr Punkten als Spanien - je nachdem was gleichzeitig im Spiel Spanien - Chile passiert. Gewinnt Spanien mit einem und die Schweiz mit drei Toren Differenz, liegt die Schweiz sogar auf Platz 1. Klar ist damit aber auch, dass ein Unentschieden für die Schweiz nur dann reichen wird, wenn Chile gegen Spanien mit zwei Toren Differenz gewinnt. Gewinnen die Südamerikaner zum Beispiel 2:1 gegen Spanien, bräuchte die Schweiz gegen Honduras mindestens ein 3:3. Theoretisch könnte es sogar bei einer Niederlage noch reichen: Verliert die Schweiz gegen Honduras mit nur einem Tor Differenz und schlägt Chile Spanien gleichzeitig mit 3 Toren Unterschied, qualifiziert sich die Schweiz.

Kommentare:

Marcel hat gesagt…

...und ich schau immer noch nicht... :)

klaeui hat gesagt…

unhaltbarer schiri

Paddy hat gesagt…

Ich frage mich einfach, wie der überhaupt den Weg an die WM fand... Vetterliwirtschaft?

Goggi hat gesagt…

Der 2. Abschnitt ist so gut geschrieben, dass ihn Blick.ch erst mal 1:1 rauskopiert und veröffentlicht hat. Inzwischen nur noch eine light-Version des Abschnitts drin...

Ich frage mich gerade, ob das eine Würdigung meines Schreibens ist, oder ob es eine Beleidigung sein soll, weil es für den den Blick gereicht hat. Ok.. Meine Postkontonummer für Honorarüberweisung lautet jedenfalls 50-63082-7. Vielen Dank im Voraus.

Anonym hat gesagt…

Die haben dir tatsächlich den Artikel kopiert?! Naja irgendwie typisch, aber ich würde mir eine Klage wegen überlegen, wenn du es noch beweisen kannst... Diebstahl von geistigem Eigentum ist nunmal trotzdem Diebstahl. Vielleicht wirst Du ja dann doch noch entschädigt für deinen Aufwand.. :)

Simu hat gesagt…

Auf jeden Fall haste im 2. Abschnitt Spanien - Portugal anstatt Chile geschrieben.. ;-)

Soll kein Flame sein, nur eine Hinweis.

Sonst nice!

Goggi hat gesagt…

Simu, Portugal ist längst korrigiert. Chregu S. hat mich gestern Abend schon darauf hingewiesen. Mal Cache leeren ;-)