Mittwoch, 3. November 2010

Parkieren in Basel

Einige von uns haben sich ja sicher schon geärgert, wenn der Automat im Parking nur Münzen frisst, oder noch schlimmer: "genauen Betrag einwerfen" steht. Ab sofort braucht man in Basel eine Kreditkarte, am besten mit unlimitierter Deckung. Wer sein Auto in die Tiefgarage des St. Jakob Stadions stellt darf entweder nur FC Basel Fan sein und binnen 2 Stunden das Dasein als Erfolgsfan beenden, oder muss es sich leisten können nach einem Tennis-Match von Roger Federer lieber gleich ein neues Auto zu kaufen. 24 Stunden im Edel-Parkhaus kosten...


 satte 480 Franken. Ausser man fährt nach jedem Aufschlag der Basler Aushängewerbesäule Federer sein Auto raus und rein, dann kommt man billiger davon.

Kommentare:

Dani Schenker hat gesagt…

Wow! Das ist ja echt krass... Wobei man sagen muss, dass man beim Besuch der St. Jakobs Halle natürlich das Parkhaus bei der Halle nimmt ;-) hehe

klaeui hat gesagt…

*staun* das hab ich mich noch gar nie geachtet!

senfig hat gesagt…

Mhhh ob sich da nicht jemand einfach ne goldene Nase verdienen will? Ist einfach unverschämt!

Anonym hat gesagt…

Weiss nicht wo hier das Problem ist, das gibt es so in der Art ziemlich häufig.
Man will keine Dauerparkierer und Leute die länger als 3h Shoppen sind auch eher selten. Somit ab der 4h einfach extrem teuer und die Leute lassen ihr Auto allerhöchstens 1x zu Lange stehen.