Donnerstag, 29. Januar 2009

Personenfreizügigkeit: Mail des Tages

Die Mail des Tages kommt heute von Cosmin Paun, von der Interessengruppe in der Schweiz lebender Rumänen. Ich bekam in einer umfangreichen Mitteilung zu wissen, dass dieser Verein seit vielen Jahren in der Schweiz kulturell tätig ist und ich bin sicher, das ist auch gut so:
Unser Ziel ist es, Rumänen in der Schweiz ein Gesicht zu geben und Schweizer Bürger für die Weiterführung der Bilateralen Verträge mit der EU zu mobilisieren. Mit ihrer Kooperation würden Sie einen grossen Beitrag zur Umsetzung dieser Ziele leisten. Falls Sie Fragen zur Internetkampagne haben, geben wir ihnen gerne Auskunft.
Nun wäre mir die Sache vollkommen wurscht gewesen, doch hatte ich tatsächlich eine Frage zur Internetkampagne und wollte vom Absender wissen, woher er meine Adresse denn habe, denn ich empfände seine Botschaft eher als Spam. Seine Antwort kam prompt und knapp:
„Wir machen kein Spam. Ein bisschen Respekt bitte“
Respekt. Stimmt. Völlig vergessen. Wie konnte ich auch nur! Und der Mail waren ja auch nur 14 verschiedene Links beigefügt, so dass selbst mein Mailprogramm die Mitteilung in den Müll-Ordner verschob. Vermutlich ist mir auch einfach entgangen, dass ich unter meiner Kontaktadresse hingeschrieben habe, man möge diese für jede beliebige Internetkampagne verwenden. In diesem Sinne: Sorry, Herr Paun.

Und dennoch fuxte mich diese Antwort und ich gab dem Herrn zu bedenken, das Sammeln von E-Mail-Adressen die auf Webseiten zu finden sind und das Zumüllen derselben mit politischer Propaganda, könne man durchaus als Spam betrachten. Leider liess auch die neuerliche Antwort des Herrn Paun, die ursprünglich in Aussicht gestellte Auskunftsbereitschaft etwas vermissen:
"Ich habe leider kein Zeit für eine Debatte. Sorry, vieleicht ein anders mal."
So ein Mist. Ich war wohl nicht kooperativ genug, sondern nur guter Hoffnung auf ein paar brauchbare Argumente zu stossen, die ein JA zur erweiterten Personenfreizügigkeit verdient hätten. Soll ich aufgrund der Art und Weise dieser Kommunikation stattdessen Rückschlüsse ziehen, wie Rumänen dereinst ihre Anliegen durchsetzen werden, wenn die Freizügigkeit erst einmal da ist?

Natürlich wird man jetzt (wieder) sagen, eine solche Mail sollte eine politische Überzeugung nicht beeinflussen. Und nein, ich habe nichts gegen Rumänen. Ich habe nichts gegen Ausländer und ich bewundere Menschen wie Cosmin Paun, die sich für ein grosses Ziel so ins Zeug legen. Aber die Art und Weise wie meine Frage beantwortet wird macht mir auch Angst und sie hat sehr wohl Einfluss darauf, ob ich dem Anliegen zustimme oder nicht. Noch einmal Herr Paun:
"Ich erwarte keine Obiektivität von Ihnen. Ich will sicher nicht antworten"
Tja. Eine der grössten Ungerechtigkeiten der Welt ist halt leider, dass eine Volksabstimmung nie objektiv ist, sondern immer die Summe vieler subjektiver Meinungen.

Kommentare:

Carolus Magnus hat gesagt…

Schade, daß das Meteo der NZZ den halben Text überdeckt...

Carolus Magnus hat gesagt…

„Wir machen kein Spam. Ein bisschen Respekt bitte“

Ein happiger Satz von einem, der was von einem Schweizer will. Wer Respekt vermissen läßt, ist wohl eher diese EU-geile Rumänengruppe und mit dieser Aussage bestätigt er, wohl selbst nichts ahnend, daß es sich tatsächlich um SPAM handelt.

Gruß
Carolus Magnus

Anonym hat gesagt…

Sie brauchen kein Wort über die Leistungen der Rumänen für die Schweizer Gesellschaft. Sie machen die Arbeit, die Sie nicht machen wollen. Es ist Zeit etwas zurückgeben und Cosmin verhalten sich richtig wenn er nicht auf seine Argumente eingeht.

Cosmin hat gesagt…

Sehr geehrter Herr Conoci,

Trotzdem meine Antwort: Sie haben mich falsch verstanden, ich brauche Entschuldigungen von Ihnen ! Nicht wegen der Adressierung von Ihre E-mails und auch nicht wegen Ihre falscher Anschuldigung.

Ihre E-mail-Addrese steht als Kontakt-Adrese; Sie haben naher "ausser politischer Internetkampagnen" hinzugefügt. Wenn Sie einige bestimmte Nachrichtenthemen erwarten, sollten Sie mindestens es präzisieren.

Und Objektivität heisst der ganzer Kontext des E-mails :). Aber tja...

Vielen Dank für die Werbung, es ist wichtiger als mein... Name.

Mit freundliche Grüssen, trotzdem

Cosmin Paun
www.casa-romanilor.ch

Cosmin hat gesagt…

Herr Conoci,

Errata, sorry:

Trotzdem meine Antwort: Sie haben mich falsch verstanden, ich brauche Entschuldigungen von Ihnen ! Wegen der Adressierung von Ihre E-mails und auch wegen Ihre falscher Anschuldigung.

Nicht klar, aber...

Mit freundlichen Grüssen,
Cosmin Paun
www.casa-romanilor.ch

Cosmin's Freund hat gesagt…

Ich kenne Cosmin nur wenig. Er ist ein Idiot, aber ich meine er ist harmlos.

Bist du sicher dass es Werbung ist Cosi. Die Stimmung ist nicht mehr gut und Rumänier haben nicht einen guten ruf. Ich finde du solltest dich nicht so benehmen, du schadest der Kampagne.

Ich entschuldige mich für Cosi für das was er dummes schreibt. Er meint es nicht so. Wir wollen ein gutes Zusammenleben in die Schweiz haben.

Goggi hat gesagt…

@ Carolus Magnus

Das liegt an Deinem kleinen Bildschirm. Ab 15" (hat man heutzutage noch was kleineres?) solltest Du eigentlich alles sehen

@ Rest: Ich sehe, die argumentationslage verbessert sich ständig...

Carolus Magnus hat gesagt…

Ich habe einen 19" Bildschirm... und hoffentlich demnächst einen 22" :-)

Doch je nach Auflösung verdeckt das Meteo der NZZ halt den Text trotzdem.
(1024 x 768) 32 Bit Color.

Ich habe dann mit CTRL und - den Bilschirm verkleinert und konnte dann lesen...

Gruß
Carolus Magnus

Goggi hat gesagt…

Ist ja guuuuut. Nach ein paar Mails glaub' ichs auch endlich. Die NZZ hat das Originalbild glaube ich vergrössert (oder sonst einer ist Schuld) Ich habs jetzt angepasst :-)))

Kessi hat gesagt…

Thanks from Miss Kessi, too, Mr. Goggi (-; - now I can seeeeeee freee, it's great!!

Klaus Baerbel hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Jorgo Chatzimarkakis hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
sam hat gesagt…

jetzt fangen sie an zu spinnen die brüsselspinner , ich sage auch nein

Alexander hat gesagt…

Auch ich bin Opfer von Cosmin Pauns Spam-Attacken geworden. Er hat meinen MORGARTEN mit seinen Spambeiträgen heimgesucht. Bei seinen Beiträgen handelte es sich einfach um kopierte Texte aus seinem Forum. Unglaublich wie der versucht Wähler zu manipulieren.

PS: Kennt ihr diese Seite schon?
http://www.come-to-switzerland.com/?Sind_sie_noch_Hartz-IV-Empf%26auml%3Bnger%3F

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Goggi hat gesagt…

Beiträge gelöscht


Aufgrund von Drohungen habe ein paar Beiträge gelöscht. Das ist mir jetzt wirklich zu blöd.

Jetzt geht und trinkt ein Bier, oder liebet euch hemmungslos, aber lasst mich mit dem EU-Mist in Ruhe. Mein NEIN habe ich heute verschickt.