Dienstag, 18. August 2009

Die Schlagzeilen des Tages

Medienguru Rupert Murdoc will die Angebote aus seinem Konzern künftig nur noch beschränkt kostenlos anbieten und will für alles was über die Schlagzeile und den Anreisser hinausgeht Geld kassieren. «Wir haben vor, für die Nutzung aller unserer Nachrichtenseiten im Internet in Zukunft Geld zu verlangen», sagt er. Ähnlich funktionieren hierzulande schon die Gratiszeitung. Man erhält die Schlagzeilen des Tagen, ein paar allgemeine Informationen - Tiefgrund oder Fortsetzung gibts nur beim Kauf der Bezahlversion der Zeitung.

Bei der Durchsicht der heutigen Schlagzeilen des Tages die mir täglich in die Mailbox flattern frage ich mich aber, wozu ich eine Zeitung bezahlen soll. Mehr noch: warum soll ich die Meldung hinter der Schlagzeile überhaupt lesen? Die gemütliche Lektüre hat nämlich zwei Dinge ergeben. Im Artikel stand genau das, was der Titel schon verpetzte und nach dem Lesen des Artikels wusste ich nicht viel mehr, als vor dem Lesen des Artikels. Hier die Schlagzeilen:

Hybridfahrzeuge dominieren ADAC-Ökoranking

Telefónica O2 öffnet Mobilfunknetz für VoIP-Dienste

Handel mit geklauten Spiele-Accounts blüht

Sex-Applikation als Phishing-Köder auf Facebook

WLAN-Herzschrittmacher hält Arzt auf dem Laufenden

Gamer neigen zu Depressionen und Fettleibigkeit

Journalismus im Internet - Ende der Gratis-Kultur?

Russen sollen deutsche Atomkraftwerke abwracken

Mindestlöhne: Call Center in der Zwickmühle

Mensch erwärmt Erde schon seit Jahrtausenden

Eltern schützen Kinderaugen zu wenig vor Sonne

Wer will da noch weiterlesen? Bis auf ein paar Details über die Marke des besten Hybridfahrzeuges oder dem genauen Wortlaut der Empfehlung des entsprechenden Bundesamtes, bringt man wiklich nichts Neues in Erfahrung. Es wäre wirklich schön, wenn die teuren Monopolzeitungen sich wieder vermehrt auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren würden, statt nur Agenturmeldungen umzuschreiben. Um für Quaität zu bezahlen, müsste auch Qualität geliefert werden. Vielleicht probiere ich es nochmal mit einem Abo, aber ey - das genau gleiche kommt auch gratis per Mail, jeden Tag.

Kommentare:

Kessi hat gesagt…

Alles nur Abzocke :). Ich würde auch im Leben nicht für Infos aus dem Netz zahlen, eher kaufe ich mir noch altertümlich klassisch die Zeitung am Bahnhof oder schreibe meine eigenen Schlagzeilen selbst :).

Übrigens überdeckt Dein Linsendings und Deine Wetterkarte leider den halben Text :o(, ich lese Dich hier heute mit Firefox, guggst Du mal danach? :-)) Dankeeeeeee.....

Liebe Grüße
Kessi :)

Über mich / Impressum hat gesagt…

Für gute Inhalte zahle ich sehr gerne! Was nicht funktionieren wird ist, mit 08/15-Artikelchen Cash zu generieren. Gut recherchierte Artikel, witzige Glossen, interessante Interviews, etc. hingegen sind den Leuten mit Sicherheit ein paar Cent wert.
Woran es noch hapert, ist die Zahlungsmodalität. Es gibt Leute wie mich, die keine Kreditkarte haben, viele zögern, ihre Daten bekanntzugeben. PayPal ist zwar Klasse, wird aber (noch) von sehr wenigen Dienstleistern angeboten.