Mittwoch, 18. März 2009

Sex ohne Gummi

Endlich! Hochoffiziell abgesegnet von Papst Benedikt aus dem XVI. Jahrhundert, ist die offizielle Meinung der katholischen Kirche: Poppen mit Gummi ist nicht die Lösung gegen AIDS. Da fragt man sich zurecht: Wofür werden eigentlich noch Institutionen wie Unicef unterstützt, die in Afrika tonnenweise Kondome aus dem Flugzeug kippen, wo ein Ausflug des göttlichen Abgesandten doch viel mehr Wirkung zeigt. Geschlechtskrankheiten, so die Meinung der medizinisch rund um die Uhr betreuten Fehlbesetzung katholischen Glaubens, werden nämlich nur dann nicht übertragen, wenn man nie wieder Sex hat.

Gut, es wird zwar schwierig sein etwas zu verhindern, was statistisch selbst unter Pfarrern öfter gemacht wird als Nasenbohren. Aber schon andere Kulturen und Glaubensrichtungen haben in der Weltgeschichte bewiesen, dass der blinde Glaube an einen pontifaxiösen Führer absolute Reinheit bringt. Oder mache ich da jetzt ein Durcheinander? Egal. Jetzt wo die Afrikaner nie wieder Sex haben werden und das erst noch ohne Gummi, gilt das Problem endlich als ausgerottet und wir können Unicef, AIDS-Hilfe und am besten gleich noch den Papst abschaffen. Das gesparte Geld kann dann als Konjunkturprogramm für die serbelnde Pariserindsustrie gebraucht werden, denn auch hierzulande hat man statt Sex mit Gummi einfach gar keinen Sex mehr. Nasenbohren reicht völlig. Damit steht die Menschheit zwar kurz vor ihrem Aus, aber das ist ja auch eine Art Problemlösung. Vielen Dank Herr Papst.

Kommentare:

crossworld hat gesagt…

Hehe, guter Text. :)
Aber, der Papst ist ein Schwachkopf. (darf ich das einem Religionsoberhaupt sagen?!)

Natürlich könnte man auch sagen, wenn man Antibabypille verteilt könnte das in der Zukunft viele Probleme lösen. Aber natürlich ist dieser weg hart.. Viele werden durch AIDS sterben und es gibt auch viel weniger Kinder.. somit auch weniger hungrige und durstige.. der Clou an der Sache ist, dass man eine Bevölkerung ausstterben lässt..

Naja schwierig!

nie hat gesagt…

Sehr schön, lieber Goggi. Sehr schön!

Basti Hoesl hat gesagt…

Danke für diesen "humorvollen" Text :-) Gruß Basti

Kessi hat gesagt…

:-)...ich sitze hier und lache Tränen, Du hast das wirklich mal wieder unglaublich in Deinen Goggiworten zusammengefasst.... :)), wobei ich ja zur Ehrenrettung des kirchlichen Oberhauptes mal behaupte, dass nicht immer alles, was er von sich gibt, auch seine Meinung sein muss.... ich denke, dass da auch sehr viel Politik dahintersteckt und viele "gesagte" Dinge von vornherein vorgegeben sind...

Rotzlöffel hat gesagt…

Uiuiui. Was verlangst du von einem alten Mann, der lieber in nem Kleid herumläuft und sowas wie "nen Stock im A***" trägt? Wenn man es mal recht bedenkt, werden nach Befolgung seines Vorschlages alle katholischen Christen aussterben und die Welt verlottern. Knutschen ist sicher auch verboten. Wo kommen wir denn da hin. Das ist ja der Anfang des Übels. Also auch weg damit. Berührungen? Nä. Gefährlich. Hm ... Wenn dann die Menschheit reduziert ist, ist auch wieder mehr Platz, damit sich jeder seine Höhle suchen kann, die er mit Bibel und Kräutern in der Tasche bewohnt. Nette Vorstellung. Platz satt ;-) Danke für das Schmunzeln beim Lesen. Nun geb ich noch dieses unsägliche "uncuseg" hier unten ein und schon bin ich wieder weg.

BJÖRNS-BRUTZELBUDE hat gesagt…

DAUMEN HOCH!
Dieser Papst, ich kann das nicht ertragen. Ich als schwuler Mensch werde ja eh für abartig..oder was weiß ich gehalten. Wenn ich das schon sehe, wie die Vatkan Boys rumlaufen...kotz