Donnerstag, 23. April 2009

Die Inkarnation von Google

Man sieht es immer öfter und zuweilen sieht man Leute die wie blöd darum herum hüpfen, als kämen sie damit ins Fernsehen. Das Auto mit der Kamera auf dem Dach ist aber nicht vom Fernsehen, sondern gehört Google und die hüpfenden Menschen schaffen es immerhin ins Internet - wenn auch als retouschierte Gestalten. Erwischt habe ich Googlemobil, im überrragenen Sinne in Inkarnation des Internets, als es sich gerade die Strecke zwischen Thun und Bern fotografisch einverleibte. Die 360 Grad Kamera nimmt dabei im Sekundentakt Bilder von ihrer Umgebung auf, welche später als digitale Bildergeschichte bei Google Street View angeschaut werden können. Etwas stolz darüber, auch in diesem Teil des Internets verewigt worden zu sein, beschliesse ich gerade, eine Gruppe bei Facebook zu gründen und allen mitzutelen, dass zwischen dem einen Tunnel und der Ausfahrt weiter vorne, im blauen Auto das man beim Nach-Hinten-Schauen sieht, ich drin sitze, wie ich gerade aus dem Wallis zurückkehre.

Habe ich da eigentlich nicht eine Art Copyright auf unser Auto? Wird der SCB-Kleber etwa auch wegretouchiert, oder sieht man mein strahlendes Lächeln nächstens bald auch bei Street View? Auf die Antwort müssen wir uns noch ein Weilchen gedulden. Bis die Bilder bearbeitet, kontrolliert, eingelesen und online sind, kann schnell mal ein Jahr vergehen. Bis dahin habe ich längst vergessen, dass ich je auf dieser Autobahn gefahren bin.

Kommentare:

crossworld hat gesagt…

Warum hast du es denn nicht abgeschossen? :P (Google ist nicht dein Freund!)

und hoffentlich bleibt der SCB-Kleber :)

Kessi hat gesagt…

Dranbleiben!!! Wir möchten das Goggimobil von der Googlekamera aus sehen und ich bin sicher, man wird Dich darin lächeln sehen!! =))

Andy hat gesagt…

Bin ganz der Meinung von Kessi,wir wollen Dich lachen sehen!!!

Nordlicht hat gesagt…

Ist dieses Bild nicht zwischen Spiez und Thun Süd aufgenommen worden?
Aber irgendwann werde ich sicher auch virtuell reisen gehen dank dem Google-Mobil!

meinereiner hat gesagt…

Klar hast Du das Recht auf Deinem Bild und kannst die Veröffentlichung verweigern. Ich würds tun, nur schon um G zusätzlichen Aufwand zu verursachen, damit sie weniger Zeit haben um Daten über uns zu sammeln.