Mittwoch, 9. Juli 2008

Zwangsrelegation des FC Luzern

Der offizielle Namensgeber der Schweizerischen Fussballiga "Axpo" hat ein Machtwort gesprochen und mit sofortiger Wirkung den FC Luzern und den FC Sion absteigen lassen.

Im Fall des FCL ist das ja nicht weiter tragisch. Dem FC Sion hätten wir in zehn Tagen gerne eine Startniederlage beigefügt. Nun muss man sich in Aarau wohl mit einem Forfait-Sieg begnügen. Aber auch mit dem sportlichen Absteig des grottenschlechten FC Thun und des nur knapp besseren FC St. Gallen konnte sich die Axpo anscheinend nicht anfreunden. Beide Vereine wurden bis gestern neben den Aufsteigern Vaduz und Bellinzona, als Teilnehmer der neuen Axpo-Super League aufgeführt.

Die Vereinsverantwortlichen des FC Luzern haben nun aber Einspruch eingelegt, mit der Begründung, man wolle lieber selber Absteigen. Die Axpo zeigte hiernach ein Herz für die Innerschweizer und hat den Internet-Auftritt inzwischen korrigiert.

Bild: Screenshot der Axpo-Seite, mit deren Aussehen wir uns durchaus anfreunden könnten...

Kommentare:

amade.ch hat gesagt…

*gähn*

we will see, we will see. :-)

nie hat gesagt…

ohne sion, ohne mich. nämlich.

Goggi hat gesagt…

Chunnsch jo eh nie, nie ;-)

nie hat gesagt…

ich bin immer und überall, man sieht mich nur nicht. ;)