Sonntag, 28. Dezember 2008

Katie McMahon

Eine wunderbare neue CD erreichte mich vor ein paar Tagen aus Amerika, genauer aus Minneapolis St. Paul im Bundesstaat Minnesota, wo es gerade recht winterlich zu und her geht. Absender: Ein Weltstar, der einst auf den grossen Bühnen dieser Erde gesungen hat und als Solistin mit Riverdance auch im Zürcher Hallenstadion gastierte - und die ich heute noch schätze wie damals und ich gar Gänsehaut bekomme, wenn ich ihre zauberhafte Stimme höre: Katie McMahon.

Als ich das erste Mal das Ensemble "Anuna" zusammen mit der wunderschönen Stimme von Katie hörte, sassen neben mir eher nervige Menschen. Die eine Frau, vielleicht etwas übergewichtig, aber auf jedenfalls schrecklich üppig parfümiert, polterte bei jedem leisen Ton, wann endlich dieses Getanze weiter gehe. Ich ärgerte mich damals so sehr, dass ich mir noch am selben Abend ein Ticket für eine Vorstellung während der selben Spielzeit besorgte. "The Heart's Cry", "Home And The Heartland" und "Lift the Wings"- was träumte ich noch Wochen und Jahre danach, von dieser bezaubernden Musik und der eindrücklichen Stimme von Katie McMahon. Spätere Vorstellungen, bei denen andere Solistinnen sangen, waren nicht annähernd so schön! Ja, so ist das mit den Originalen...

Katie ist verheiratet und lebt heute als Mama eines zuckersüssen Babies ein eher zurückgezogenes Leben. Ihre Showbühnen stehen in Sheboygan, Wisconsin und Omaha, Nebraska - fernab von den Millionen Zuschauern, die in den späten 1990er-Jahren die Säle stürmten, als die Tänzer und Sänger von Riverdance die Menschen zum Staunen brachten. Das Musizieren hat der Irin, deren Mutter Deutsche ist und deren Bruder in der Schweiz lebt, aber zum Glück nie sein gelassen. Mit St. Patricks Day erschien Ende 2007 bereits ihr viertes Soloalbum. Es ist ein kunterbunter Mix aus zufriedener Musik, die sich rund um den Gedenktag zu Ehren des irischen Nationalheiligen St. Patrick drehen und einige davon auch in der Landessprache gesungen sind. Ganz besonders gefallen mir "Allways with me" und "Greenwaves" - Lieder, die ganz besinnliche Töne anklingen, andere kommen aber auch angenehm rhythmisch daher.

In den letzten Wochen hatte ich das ausserordentliche Glück, mit meinem Star, den ich in mein Herz geschlossen habe, ein paar Mails auszutauschen. Die CD habe ich natürlich sogleich bestellt und die hat Katie für mich signiert und gleich noch selbst eingepackt und verschickt. Als der Brief bei mir eintraf, fühlte ich mich wie ein kleiner Junge, dem gerade ein Herzenswunsch in Erfüllung gegangen war. Danke an dieser Stelle für die zauberhaften Songs, die inzwischen einen unlöschbaren Ehernplatz auf meinem MP3-Player bekommen haben.

Ganz unten seht Ihr das Video aus Riverdance, aufgenommen 1996 in New York. Katie McMahon zusammen mit Anuna in "Home And The Heartland". Die verfügbaren Solo-CD's von Katie sind hier zu finden. Unbedingt zu empfehlen ist auch das Debutalbum "After the Morning", in dem Katies Stimme besonders zu bewundern ist.

Aktuelle CD St Patrick's Day auch bei itunes heruntergeladen werden.


Kommentare:

Jelena hat gesagt…

Sehr schön!
Genau richtig, um am Abend, vom stressigen AllTAG, abzuschalten!

Kessi hat gesagt…

...die CD mit den Keltischen Weihnachtsliedern ist auch sehr hübsch! :)...

...sie hat wirklich eine bezaubernde Stimme...