Sonntag, 25. November 2007

Schweizer Flup

931 Zuschauer bei Schaffhausen - Xamax, gar nur 430 Zuschauer bei Lausanne - Gossau. Der Schweizer Telefongesellschafts-Cup erfreut sich in den kühlen 1/8-Finals nicht gerade grosser Beliebtheit. Auch Schweizer Meister Zürich lockte nur knapp über 2'000 Zuschauer nach Kriens und hat man die Grösse des Letzigrunds vor Augen kommen einem bei GC - Basel und nur 8'400 Zuschauer ja die Tränen.

Die Viertelfinals versprechen auch nicht gerade hitzigste Fussballkost, die Runde wird nämlich eine Woche vor Weihnachten ausgetragen. Mit dabei sind wiederum Zuschauermagnete wie Gossau, Bellinzona und Stade Nyonnais. Wenigstens sind die fürchterlichsten Mannschaften rausgeflogen: Luzern, Luzern und Luzern. Weil aber die ersten drei der Super League weiter gekommen sind, verspricht die Fortsetzung des Cups aus Aarauer Sicht auch noch ein bisschen Spannung: Gewinnt nämlich der Zweit- oder Drittplatzierte der Meisterschaft den Cup, rückt der 4. in den Uefa-Cup nach und um diesen 4. Platz kämpft bekanntlich auch noch der kleine FC Aarau :-)

Kommentare:

Schweizer Ansichten hat gesagt…

Die Hoffnung stirbt zuletzt oder an einer Tramhaltestelle in Zürich.
'tschuldigung, wenn ich das so salopp formuliere, aber ich kann mich gar nicht richtig an Zürichs Sieg freuen.

tom hat gesagt…

Ja, das mit der Tramhaltestelle ist nicht gut. Gar nicht gut.

moi hat gesagt…

naja, immerhin hatte es in luzern 5`126 zuschauer...

grrrr